top of page

UNSERE NEWS

Hallo liebe Freunde von Pusch. Lange haben wir nichts von uns hören lassen. Das bedeutet aber nicht, dass wir untätig sind. Wir proben eifrig in unserem Proberaum und freuen uns schon riesig wenn es endlich los geht.

Zur Einstimmung hier ein Interview mit Tamara, Lead-Sängerin, Mutter der Kompanie, Tanzteufel, Band-Zicke........... Viel Spaß !!!


1. Was macht Ihr momentan?

Wir sind zur Zeit am "Finetuning" unserer Setlisten und deren Lieder. Manche wurden ersetzt durch neue Arrangements.


2. Wie oft probt Ihr?

Aktuell versuchen wir 2x im Monat zu proben, was bei 6 Leuten manchmal sehr schwer fällt nen Termin zu finden.


3. Gibt es etwas Neues? Gleiche Musiker wie letztes Jahr?

Es gibt, Gott sei Dank, keine Neuerungen. Es ist immer noch die gleiche Besetzung am Start oder besser gesagt wieder am Start. Thomas, unser Drummer, ist wieder top fit und startet voll durch.


4. Was erwartest Du von diesem Jahr?

Wir haben mega tolle Gigs dieses Jahr und freuen uns schon richtig auf das Jahr 2024.

Ich bin ein Mensch, der sich gerne positiv überraschen lässt. Aber bitte dieses Jahr nur positive Überraschungen!


5. Wie hat sich die Musikszene in den letzten Jahren verändert?

Leider ist das Miteinander in der Musikszene nicht mehr das, was es mal war.

Corona hat auch sehr viel verändert in Bezug auf das egoistische Verhalten der Menschen.

Eigentlich haben wir Alle nur das Eine im Sinn: Musik machen, um Spaß zu haben und diese Emotionen auch an das Publikum weiter zu geben. Mal kurz raus aus dem stressigen Alltag. Einfach mal abschalten und genießen. Tanzen, mitsingen, neue Leute kennen lernen.

Kleines Beispiel: Wenn wir einen Sänger im Publikum entdecken, dann ist das klar, dass dieser mit uns ein Lied spontan mit singt. Ohne Neid und Missgunst! Das ist es, was wichtig ist. Das MITEINANDER!

Es gibt aber leider andere Musiker, die bei Gigs von uns, ihre Visitenkarten verteilen um dort Fuß zu fassen. Sowas geht gar nicht! Das ist ein absolutes No Go. Wenn wir mal soweit sind, dann.....


6. Haben sich die Veranstalter auch verändert?

Was ich gar nicht leiden kann, sind diese Versprechungen, die eigentlich nur "BlaBla" sind.

"Haltet Euch den Termin für nächstes Jahr auf alle Fälle frei!"

Dann blockierst Du den Termin im Kalender und nach mehrmaligen Anrufen, kommt dann.. "ach ne, wir nehmen doch 'nen DJ". Dann doch besser einfach den Mund halten und nichts sagen. Früher hat das Wort gegolten.. auch ohne Vertrag.


7. Bleibt Ihr Eurer Richtung treu oder verändert Ihr etwas?

Wir bleiben unserer Richtung treu, denn das sind WIR. Wir möchten unser Repertoire nicht verändern, denn wir wissen, was zu uns passt und was nicht. Das spürt man schon beim Anspielen der Titel. Sobald wir das Gefühl haben, der neue Titel, den wir gerade proben, läuft, so kommt dieser in den Recall und wird bearbeitet und optimiert.


8. Was ist dieses Jahr ein absolutes Highlight für Euch?

Ein absolutes Highlight ist natürlich der Auftritt auf dem Strohhutfest. Da freuen wir uns schon total drauf. Aber auch die anderen Gigs werden bestimmt super wie in Wiesbaden, Viernheim, Neckargemünd, Mannheim,..


9. Pusch ist schon sehr professionell aufgestellt. Kann man das noch verbessern? Wenn ja, wie?

Man kann immer etwas verbessern. "Stillstand ist der Tod".

Daher proben wir auch und setzen uns regelmässig zusammen.

Das Schöne ist unser Zusammenhalt und die Konzentration der Musiker auf den Umgang miteinander und das Füreinander. Und das transportieren wir auch auf der Bühne zum Publikum.


10. Habt Ihr einen Manager?

Nein. Wir haben eine feste Aufgabenverteilung in der Band.

Alles was mit Verträgen, Gagen, Schreibkram, Orga etc. anfällt betrifft mich.

Setlisten macht Marcus, Alex vertont Songs und schaut auf den Ablauf, Technik macht Michel und Matthias, Akquise Tamara und Matthias, Merch sowie Homepage macht Matthias, Thomas ist schön


11. Wie ist eigentlich Euer Bandname entstanden?

Mein Mädchenname ist Pusch. Da haben wir einfach das C als Copyright C gemacht und so entstand der Name. Let´s push it!


12. Welche Rolle spielen mittlerweile die sozialen Medien für Euch?

Wir sind auf Insta und auf Facebook. Allerdings sind wir da in letzter Zeit etwas rar. Wir geloben aber Besserung!


13. Wie wichtig ist z.B. YouTube für Euch?

Wir werden demnächst ein Video produzieren und einen Mitschnitt machen von unseren Gigs. Somit kann der Veranstalter bevor er uns bucht uns schon mal live erleben.


14. Was sind Eure kurz- und langfristigen Ziele?

Wir wollen Spaß haben und den Leuten einen schönen und unvergesslichen Abend bereiten. Das Gefühl nach dem Gig zu haben, "wie geil war das denn!" mit nach Hause zu nehmen ist unvergleichlich und ist unser Ziel.


15. Über die Jahre gab es diverse Besetzungswechsel. Welche Auswirkungen hatte das auf die

Entwicklung der Band?

Die Band ist noch stärker zusammengewachsen! Der Zusammenhalt ist mega. Viele Wechsel oder Abgänge waren nicht "sauber" oder schmerzfrei. Diese haben uns gestärkt und wir sind daran gewachsen. Auch wissen wir jetzt, was wir wollen und was auf gar keinen Fall.


16. Was kann man am 1.Juni, da seid Ihr die Headliner auf dem Strohhutfest in Frankenthal,

von Euch erwarten?

Lasst Euch überraschen! Wir geben ALLES !!!

 

 

Vielen Dank Tamara !!

Pu©h wünscht allen Freunden, Verwandten, Fans und Veranstaltern ein gutes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2024 !!!



Wir sind bereits fleissig am Üben und freuen uns schon mega auf die neue Saison, wo wir uns hoffentlich Alle wieder sehen werden um gemeinsam zu feiern.

Aktualisiert: 6. Dez. 2023

Was war das für ein Jahr !!!

Es ist so viel passiert, aber von Anfang an:


Ende 2022 ist Alex neu zu uns gestoßen und hat uns auf der Position der Lead- Gitarre wieder komplettiert. Hier galt es natürlich über den Winter 22/23 das bestehende Repertoire mit ihm drauf zu schaffen.

Zusätzlich sind wir Anfang des Jahres in unseren neuen Proberaum umgezogen, den wir vorher liebevoll auf unsere Bedürfnisse hin renoviert haben. Dort haben wir den Winter schließlich auch durchgeprobt.

Dann konnte es auch schon mit den Auftritten losgehen:

Zu Beginn unserer Saison spielten wir auf der RNF-Bühne auf dem Mannheimer Maimarkt. Da zeigte sich schon, dass wir über den Winter gut gearbeitet haben und es eine gute Gig-Saison wird.

Schon eine Woche später kam der Höhepunkt mit dem Mannheimer Stadtfest, wir spielten auf der Radio Regenbogen Bühne am Wasserturm. Was für ein Wahnsinn!! Tolles Wetter, tolles Publikum und wir durften dazu rocken.

Mit dieser Euphorie und den Gedanken an den nächsten Tag , wo wir wieder vor tausenden Zuhörern anlässlich des Feuerwehrfestes in Altrip spielen sollten, wurde die Band durch ein Ereignis regelrecht geschockt. Unser Thomas erlitt bei der Fahrt nach Hause einen Herzinfarkt und kam in derselben Nacht noch ins Krankenhaus. Trotz der großen Sorge um unseren Drummer standen wir in Altrip in der Pflicht und mussten schnell einen Ersatz finden. So wurde am Morgen des Auftritt-Tages eifrig telefoniert und mit Lars jemanden gefunden, der sich traute, wenige Stunden später ungeprobt einen Gig von 5 Stunden mit uns zu bestreiten. Das hat letztendlich so gut funktioniert, dass Lars uns die ganze Saison am Schlagzeug unterstützt hat und unser Thomas so genügend Zeit hatte sich wieder richtig zu erholen.


Es folgten Auftritte bei den Siedlern in Viernheim, in Neckarhausen anlässlich der Jubiläumswoche, Fischerfest in Ilvesheim und noch so Einige mehr.

Unvergesslich wird uns der Auftritt im Taunus Wunderland bleiben, wo wir inmitten der Achterbahn spielten und unsere Tamara sogar während einer Achterbahnfahrt gesungen hat.


Es waren immer tolle Auftritte mit mega vielen Besuchern, es hat uns riesigen Spaß gemacht und die Auftritte haben uns als Band zusammengeschweißt.


Was bleibt uns also noch zu sagen?


VIELEN DANK an Alle, die uns in diesem Jahr so tatkäftig unterstützt haben

VIELEN DANK an die Zuhörer und Fans, die immer zahlreich zu unseren Auftritten gekommen sind und Stimmung gemacht haben

VIELEN DANK an unsere Familien, die uns doch einige Wochenenden entbehren mussten

VIELEN DANK an alle Veranstalter, die uns gebucht haben

VIELEN DANK an Lars, der kalt ins Wasser geschmissen wurde und uns das ganze

Jahr mit seinem Drum-Spiel super begleitet hat

VIELEN DANK an den himmlischen Beistand, der unserem Thomas in schwierigen Stunden geholfen hat damit er heute wieder fit ist

VIELEN DANK an unseren Fotografen Marcus Schwetasch, der tolle Bilder von uns während der Auftritte gemacht hat

VIELEN DANK an Alle, die wir jetzt noch vergessen haben.


Wir wünschen Euch und Euren Lieben gesegnete und fröhliche Weihnachtstage und später einen guten Rutsch in das neue Jahr 2024 !


Wir freuen uns auf Euch im neuen Jahr !!!!!



bottom of page