top of page

Jahres-Ende, Rückblick auf 2023

Was war das für ein Jahr !!!

Es ist so viel passiert, aber von Anfang an:


Ende 2022 ist Alex neu zu uns gestoßen und hat uns auf der Position der Lead- Gitarre wieder komplettiert. Hier galt es natürlich über den Winter 22/23 das bestehende Repertoire mit ihm drauf zu schaffen.

Zusätzlich sind wir Anfang des Jahres in unseren neuen Proberaum umgezogen, den wir vorher liebevoll auf unsere Bedürfnisse hin renoviert haben. Dort haben wir den Winter schließlich auch durchgeprobt.

Dann konnte es auch schon mit den Auftritten losgehen:

Zu Beginn unserer Saison spielten wir auf der RNF-Bühne auf dem Mannheimer Maimarkt. Da zeigte sich schon, dass wir über den Winter gut gearbeitet haben und es eine gute Gig-Saison wird.

Schon eine Woche später kam der Höhepunkt mit dem Mannheimer Stadtfest, wir spielten auf der Radio Regenbogen Bühne am Wasserturm. Was für ein Wahnsinn!! Tolles Wetter, tolles Publikum und wir durften dazu rocken.

Mit dieser Euphorie und den Gedanken an den nächsten Tag , wo wir wieder vor tausenden Zuhörern anlässlich des Feuerwehrfestes in Altrip spielen sollten, wurde die Band durch ein Ereignis regelrecht geschockt. Unser Thomas erlitt bei der Fahrt nach Hause einen Herzinfarkt und kam in derselben Nacht noch ins Krankenhaus. Trotz der großen Sorge um unseren Drummer standen wir in Altrip in der Pflicht und mussten schnell einen Ersatz finden. So wurde am Morgen des Auftritt-Tages eifrig telefoniert und mit Lars jemanden gefunden, der sich traute, wenige Stunden später ungeprobt einen Gig von 5 Stunden mit uns zu bestreiten. Das hat letztendlich so gut funktioniert, dass Lars uns die ganze Saison am Schlagzeug unterstützt hat und unser Thomas so genügend Zeit hatte sich wieder richtig zu erholen.


Es folgten Auftritte bei den Siedlern in Viernheim, in Neckarhausen anlässlich der Jubiläumswoche, Fischerfest in Ilvesheim und noch so Einige mehr.

Unvergesslich wird uns der Auftritt im Taunus Wunderland bleiben, wo wir inmitten der Achterbahn spielten und unsere Tamara sogar während einer Achterbahnfahrt gesungen hat.


Es waren immer tolle Auftritte mit mega vielen Besuchern, es hat uns riesigen Spaß gemacht und die Auftritte haben uns als Band zusammengeschweißt.


Was bleibt uns also noch zu sagen?


VIELEN DANK an Alle, die uns in diesem Jahr so tatkäftig unterstützt haben

VIELEN DANK an die Zuhörer und Fans, die immer zahlreich zu unseren Auftritten gekommen sind und Stimmung gemacht haben

VIELEN DANK an unsere Familien, die uns doch einige Wochenenden entbehren mussten

VIELEN DANK an alle Veranstalter, die uns gebucht haben

VIELEN DANK an Lars, der kalt ins Wasser geschmissen wurde und uns das ganze

Jahr mit seinem Drum-Spiel super begleitet hat

VIELEN DANK an den himmlischen Beistand, der unserem Thomas in schwierigen Stunden geholfen hat damit er heute wieder fit ist

VIELEN DANK an unseren Fotografen Marcus Schwetasch, der tolle Bilder von uns während der Auftritte gemacht hat

VIELEN DANK an Alle, die wir jetzt noch vergessen haben.


Wir wünschen Euch und Euren Lieben gesegnete und fröhliche Weihnachtstage und später einen guten Rutsch in das neue Jahr 2024 !


Wir freuen uns auf Euch im neuen Jahr !!!!!



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pusch rockt das Strohhutfest

Am Samstag den 01.Juni rockten wir auf dem Strohhutfest in Frankenthal. Was morgens noch wie eine Wasserschlacht aussah, entpuppte sich am Abend doch als tolles Konzert. Der Wettergott meinte es gut m

Die Party geht los !!!

Hallo liebe Freunde von Pusch, endlich geht es los. Wir sind kurz vor dem Start unserer Saison und unserer "Karma" - Tour 2024. Warum "Karma"? Im Hinduismus heisst "Karma" ja soviel wie unausweichlic

Interview mit Tamara

Hallo liebe Freunde von Pusch. Lange haben wir nichts von uns hören lassen. Das bedeutet aber nicht, dass wir untätig sind. Wir proben eifrig in unserem Proberaum und freuen uns schon riesig wenn es e

Comments


bottom of page